Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.10.2019
CDU fordert Transparenz, Gremienbeteiligung und Sanierungskonzept
Auch Werkstatt Bremen in finanziellen Schwierigkeiten
Nach Informationen des Sozialressorts wurden gestern der Geschäftsführer und der Prokurist von Werkstatt Bremen von ihren Aufgaben mit sofortiger Wirkung entbunden. Grund seien sich verstärkende finanzielle Defizite bei dem Bremer Eigenbetrieb. „Offenkundig sind die Probleme so schwerwiegend, dass die Sozialsenatorin das Vertrauen in die amtierende Geschäftsführung verloren hat“, erklärte Sigrid Grönert, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion.
Sigrid Grönert
Sie fordert von der Senatorin mehr Transparenz über die Hintergründe ihrer Entscheidung und eine umgehende Beteiligung der zuständigen Gremien. So müsse sowohl in der morgigen Sitzung der Sozialdeputation berichtet werden, als auch umgehend eine Sondersitzung des zuständigen Betriebsausschusses einberufen werden. „Bisher sind mir weder als Mitglied der Sozialdeputation noch als Mitglied des Betriebsausschusses Werkstatt Bremen die genauen Zahlen des aktuellen Defizits und die Ursachen mitgeteilt worden. Diese Zahlen und Fakten müssen nun vollständig auf den Tisch,“ so Sigrid Grönert, die zudem darauf hinweist, dass „es nach dem Wortlaut des Eigenbetriebsgesetzes die Aufgabe des Betriebsausschusses gewesen wäre über die personelle Maßnahme zu beraten und zu entscheiden. Dies muss schnellstmöglich nachgeholt werden.“

Die Christdemokraten mahnen zudem ein tragfähiges Sanierungskonzept für Werkstatt Bremen und einen Vorschlag für die zukünftige Geschäftsführung des Eigenbetriebes an. „Außerdem muss umgehend Klarheit darüber hergestellt werden, ob und inwieweit der laufende Betrieb gefährdet ist. Dies sind wir den rund 2.100 Beschäftigten in den Werkstätten schuldig. Es handelt sich bei ihnen zum Großteil um Menschen mit Behinderungen, für die ein besonderer Arbeitsschutz und eine Fürsorgeverpflichtung besteht“, so Sigrid Grönert.





Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2019 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN