Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Energie
< zurück

Unser Land braucht eine Energiepolitik, die sich an den Zielen der Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit, Umwelt- und Sozialverträglichkeit orientiert. Das geht nur mit einem breiten Mix aus unterschiedlichen Energieträgern und -technologien. Perspektivisch sollen dabei die erneuerbaren Energien den Hauptanteil übernehmen. In der Energiepolitik bedarf es keiner ideologischen Ansätze, welche uns wichtiger Handlungsoptionen berauben, sondern einer vernunftorientierten Politik. Das Energiekonzept der Bundesregierung weist dafür erstmals einen realistischen Weg: Bis 2050 soll der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromversorgung auf 80 Prozent gesteigert werden.

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion setzt sich mit Nachdruck für den Übergang in ein neues Energiezeitalter ein, denn die Energiewende bietet für unsere Region große Chancen. Bremerhaven hat sich bereits zu einem Kompetenzzentrum für Offshore-Windenergie entwickelt. Diesen Standort gilt es auszubauen und weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

Deutschland hat das Ziel, den Ausstoß von Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 um 40 und bis 2050 um mindestens 80 Prozent zu senken. Auf Gebäude entfallen rund 40 % des deutschen Endenergieverbrauchs und etwa ein Drittel der CO2-Emissionen. Gleichzeitig sind die Potentiale zur Energie- und CO2-Einsparung gewaltig. Viele ältere Gebäude sind oft gar nicht oder kaum energetisch saniert und die überwiegende Mehrheit der Heizungen entspricht nicht dem aktuellen Stand der Technik. Die energetische Sanierung der Gebäude ist damit der zentrale Schlüssel zum Erreichen der Klimaschutzziele. Es muss daher gelingen, die Sanierungsrate zu verdoppeln.

Arbeitsschwerpunkte in der Energiepolitik sind:
  • die Stärkung der Erneuerbare Energien
  • die Ansiedlung neuer Unternehmen der Windenergiebranche
  • die Stärkung Bremerhavens als Offshore-Kompetenzzentrum
  • die Cluster-Anbindung für Offshore-Windparks und den Bau neuer Stromautobahnen vom Norden in den Süden
  • die Optimierung der Energieeinsparpotentiale
  • energetische Gebäudesanierung vorantreiben
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN