Zu Anschlägen auf die Bremer Polizei

Vom Bruch/Bergmann: „Wir müssen ein gemeinschaftliches Zeichen setzen“

Dr. Thomas vom Bruch

FDP- und CDU-Bürgerschaftsfraktion wollen auf der morgigen Sondersitzung der Innendepuation den Vorschlag einbringen, fraktionsübergreifend eine weitere Sondersitzung einzuberufen, um ein starkes politisches Signal gegen die Übergriffe und Anschläge auf die Bremer Polizei senden.

In Anbetracht der Vielzahl von vermeintlich politisch motivierten Übergriffen auf die Bremer Polizei und des jüngsten Anschlages auf die Bereitschaftspolizei in Huckelriede am vergangenen Wochenende, regen die Deputierten der FDP- und CDU-Bürgerschaftsfraktion gemeinsam an, eine Sondersitzung der Deputation für Inneres zu diesem Themenkomplex durchzuführen. „Aus unserer Sicht ginge ein starkes politisches Signal davon aus, eine solche Sondersitzung fraktionsübergreifend einzuberufen“, sagt die FDP-Innenpolitikerin Birgit Bergmann. „Es gilt unmissverständlich deutlich zu machen, dass mittlerweile die Grenze des Tolerierbaren eindeutig überschritten ist“, ergänzt der CDU-Innenpolitiker Dr. Thomas vom Bruch. Die beiden werden diesen Punkt in der morgigen Sondersitzung der Deputation für Inneres ansprechen und werben um breite Unterstützung für ihr Ansinnen. 
 

Letzte News

Alle News

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion hat Bürgermeister Bovenschulte heute aufgefordert, eine Regierungserklärung zur Corona-Lage abzugeben. Fraktionsvorsitzender Heiko Strohmann sagt: „Die Pandemie verschärft sich zunehmend und macht auch vor Bremen und Bremerhaven nicht halt.

Anders als der Senat von Bürgermeister Bovenschulte will die CDU-Bürgerschaftsfraktion die finanziellen Sorgen des Landes so schnell wie möglich lösen und nicht der kommenden Generation aufbürden. Das machte Jens Eckhoff, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, am 30.