Zu Anschlägen auf die Bremer Polizei

Vom Bruch/Bergmann: „Wir müssen ein gemeinschaftliches Zeichen setzen“

Dr. Thomas vom Bruch

FDP- und CDU-Bürgerschaftsfraktion wollen auf der morgigen Sondersitzung der Innendepuation den Vorschlag einbringen, fraktionsübergreifend eine weitere Sondersitzung einzuberufen, um ein starkes politisches Signal gegen die Übergriffe und Anschläge auf die Bremer Polizei senden.

In Anbetracht der Vielzahl von vermeintlich politisch motivierten Übergriffen auf die Bremer Polizei und des jüngsten Anschlages auf die Bereitschaftspolizei in Huckelriede am vergangenen Wochenende, regen die Deputierten der FDP- und CDU-Bürgerschaftsfraktion gemeinsam an, eine Sondersitzung der Deputation für Inneres zu diesem Themenkomplex durchzuführen. „Aus unserer Sicht ginge ein starkes politisches Signal davon aus, eine solche Sondersitzung fraktionsübergreifend einzuberufen“, sagt die FDP-Innenpolitikerin Birgit Bergmann. „Es gilt unmissverständlich deutlich zu machen, dass mittlerweile die Grenze des Tolerierbaren eindeutig überschritten ist“, ergänzt der CDU-Innenpolitiker Dr. Thomas vom Bruch. Die beiden werden diesen Punkt in der morgigen Sondersitzung der Deputation für Inneres ansprechen und werben um breite Unterstützung für ihr Ansinnen. 
 

Letzte News

Alle News

Vor vier Monaten hat die Bremische Bürgerschaft mit überwältigender Mehrheit einen Ausschuss zur Kontrolle der Umsetzung der von der Enquete empfohlenen Klimaschutzmaßnahmen im Land Bremen eingesetzt. Inzwischen werden Stimmen lauter, dass die rot-grün-rote Regierung die Arbeit des wichtigen Gremiums auszubremsen versucht.

Die Bremischen Häfen verlieren den Anschluss an internationale Standards. Heiko Strohmann, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion, bemängelt die heute vom Senat vorgestellte Hafen-Strategie 2035 gleich in mehrfacher Hinsicht: „Rot-Grün-Rot verkauft sein sogenanntes Konzept in der Öffentlichkeit als großen Wurf.