Weiss und Stahmann:

„Verantwortung für Auszubildende übernehmen“

Appell der Wirtschaftsdeputation

Der Vorsitzende der Wirtschaftsdeputation Christoph Weiss (CDU) und sein Stellvertreter Volker Stahmann (SPD) appellieren gemeinsam an Bremer Unternehmen, Ausbildungsplätze zu sichern und Auszubildende trotz Corona-Krise zu übernehmen.

Die Vorsitzenden der Wirtschaftsdeputation fordern Bremer Unternehmer dazu auf, Verantwortung für die Zukunft der Azubis im Land Bremen zu übernehmen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass die Krise die Zukunft unserer Fachkräfte zerstört“, so Christoph Weiss. „Unsere Wirtschaft litt schon vor der Krise in großem Maße vom Fachkräftemangel“, sagt Volker Stahmann, Fraktionssprecher für Wirtschaft bei der SPD. „Gerade der jungen Generation, für die der Einstieg ins Berufsleben ein prägender und wichtiger Lebensabschnitt ist, muss eine Perspektive gegeben und erhalten werden.“ „Dafür müssen die Unternehmer im Land Bremen weiterhin Verantwortung übernehmen, es geht um Investitionen in die Zukunft unserer Kinder und unserer Wirtschaft“, unterstützt Weiss.

Letzte News

Alle News

Erneut wurde in Bremen getestet, wie es um die Bildung von Bremer Kindern in der achten Jahrgangsstufe bestellt ist. Erneut sind die Ergebnisse enttäuschend. Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Yvonne Averwerser interpretiert die Durchführung der Tests als Hilferuf aus benachteiligten Quartieren.

Ein paar Tage nach Bekanntwerden der Ergebnisse eines ersten Entwurfes des Prüfberichts zur Straßenbahnverlegung an der Domsheide hat das Bauressort den Regierungsfraktionen nun eine Endfassung mit erheblichen Änderungen vorgelegt. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Heiko Strohmann, fordert Aufklärung.