Lübke:

„Angriff nicht bagatellisieren“

Zum Anschlag auf Geschäftsstelle der GdP
CDU Bremen Fraktion Marco Lübke

Marco Lübke

Marco Lübke, innenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, verurteilt den erneuten Anschlag auf die Geschäftsstelle der Polizeigewerkschaft GdP in Bremen. 
 
„Dieser Anschlag bestätigt, dass wir in Bremen ein Extremismusproblem haben. Diese Tat als Vandalismus und Farbschmierereien zu bagatellisieren wäre fahrlässig und entspräche nicht der Tatsache, dass es sich um einen Anschlag auf Vertreter der Polizei und damit auf einen Kern unseres Rechtsstaates handelt. Leider ist dies kein Einzelfall und reiht sich in eine Vielzahl politisch motivierter Angriffe der vergangenen Wochen und Monate ein.“ 

Letzte News

Alle News

Erneut wurde in Bremen getestet, wie es um die Bildung von Bremer Kindern in der achten Jahrgangsstufe bestellt ist. Erneut sind die Ergebnisse enttäuschend. Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Yvonne Averwerser interpretiert die Durchführung der Tests als Hilferuf aus benachteiligten Quartieren.

Ein paar Tage nach Bekanntwerden der Ergebnisse eines ersten Entwurfes des Prüfberichts zur Straßenbahnverlegung an der Domsheide hat das Bauressort den Regierungsfraktionen nun eine Endfassung mit erheblichen Änderungen vorgelegt. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Heiko Strohmann, fordert Aufklärung.