Zu 75 Jahren Grundgesetz
Das Cover des Grundgesetz-Buches

Heute vor 75 Jahren trat das Grundgesetz in Kraft, nachdem es vom Parlamentarischen Rat in Bonn beschlossen worden war. Zum Jubiläum äußert sich Wiebke Winter, rechtspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion, und erinnert an die Verantwortung, es zu verteidigen. 

„Wir blicken mit Stolz und Dankbarkeit auf das Fundament unserer Demokratie, unserer Grundrechte und unseres Zusammenlebens. Das Grundgesetz ist mehr als nur ein Dokument. Es ist eine lebendige Verpflichtung, die uns daran erinnert, dass unsere Freiheit nicht selbstverständlich ist, sondern von uns Demokraten immer wieder aufs Neue verteidigt werden muss. Es ist die Aufgabe aller, für das Grundgesetz einzustehen, es zu leben und es zu schützen, besonders in Zeiten, in denen populistische und menschenfeindliche Strömungen zunehmen. Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass das Grundgesetz auch in den kommenden Jahrzehnten stark und unantastbar bleibt.“

Letzte News

Alle News

Nicht nachhaltig, ökologisch eine Katastrophe und völlig überteuert – so lautet das Fazit von Sigrid Grönert, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion, zum Kauf der Leichtbauhallen in der Überseestadt. Die Vorlage für die morgige (13. Juni 2024) Sitzung der Sozialdeputation wird die CDU-Fraktion ablehnen.

Scharfe Kritik am Haushaltsentwurf des Senats Bovenschulte für das Jahr 2024 äußern Frank Imhoff, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion, und Jens Eckhoff, Sprecher für Finanzen. Beide fordern eine sofortige Umkehr der rot-rot-grünen Schuldenpolitik sowie eine umfassende Neuausrichtung der politischen Prioritäten in Bremen.