Rohmeyer:
Senatsmedaille an früheren Kulturstaatsminister Bernd Neumann
Claas Rohmeyer

Claas Rohmeyer

Anlässlich des heutigen Beschlusses des Senats, Kulturstaatsminister a.D. Bernd Neumann die Senatsmedaille für Kunst und Wissenschaft zu verleihen, erklärt der kulturpolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Claas Rohmeyer MdBB:

„Bernd Neumann hat sich um Kunst und Wissenschaft des Landes Bremen verdient gemacht.

Als Mitglied der Bremischen Bürgerschaft, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Abgeordneter des Deutschen Bundestages, langjähriger Landesvorsitzender der Bremer CDU, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und als Staatsminister im Kanzleramt und Beauftragter für Kultur und Medien hat Bernd Neumann 43 Jahre lang in den verschiedenen politischen Mandaten und Ämtern gewirkt.

Während der Zeit als Parl. Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung von 1991-98 profitierten u.a. die Meeresforschung an der Universität Bremen, das Alfred-Wegener-Institut wie auch die Raumfahrt im Land Bremen.

Außerordentliche Verdienste hat sich Bernd Neumann in seiner Zeit als Kulturstaatsminister für Kunst und Kultur des Landes Bremen erworben. In vielfältiger Weise hat die Bundesregierung die Kultur in Bremen und Bremerhaven durch seinen Einsatz unterstützt; viele Maßnahmen und Entwicklungen wären ohne den Einsatz von Bernd Neumann schwer oder gar nicht zu realisieren gewesen. Als Beispiele sind der Erweiterungsbau der Kunsthalle, der Denkort Bunker Valentin, Projekte im Filmbereich, diverse Kunstausstellungen bis hin zu denkmalpflegerischen Mitteln auch in unseren Kirchen zu nennen. Auch das Auswandererhaus in Bremerhaven und die Sanierung des Wenke-Docks konnten durch den ‚Bremer im Kanzleramt‘ gefördert werden.

Der Senat ehrt einen leidenschaftlichen Politiker, dessen politische Arbeit nicht nur seiner Heimatstadt Bremen sondern auch der Bundesrepublik Deutschland gut getan hat. Dank gilt dem Senat und Gratulation an Bernd Neumann!“

Letzte News

Alle News

Heute vor 75 Jahren trat das Grundgesetz in Kraft, nachdem es vom Parlamentarischen Rat in Bonn beschlossen worden war. Zum Jubiläum äußert sich Wiebke Winter, rechtspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion, und erinnert an die Verantwortung, es zu verteidigen. 

„Auch in Bremen sollten unvergessliche Gemeinschaftserlebnisse zur Fußball- Europameisterschaft der Männer im eigenen Land stattfinden. Wir wollen die Menschen zusammenbringen und es ihnen ermöglichen, in friedlicher Atmosphäre zu jubeln und zu feiern“, findet Marco Lübke, sportpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion.