Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.03.2018
Bürgerservice statt Bürokratie: Hochzeiten an Schnapszahl-Terminen ermöglichen
Bremens Standesämter bleiben am 8.8. und 18.8. geschlossen
So manches Paar bevorzugt eine „Schnapszahl“ als Heiratsdatum. In diesem Jahr sind der 8.8.18 und 18.8.18 beliebte Termine für Trauungen. Während in Niedersachsen vielerorts an beiden Tagen Standesämter Sonderöffnungszeiten anbieten und so Heiratswilligen den gewünschten Hochzeitstermin ermöglichen, sollen die Standesämter in Bremen bis auf einige wenige Außentraustandorte offenbar geschlossen bleiben. „Bürgerservice geht anders.
Wilhelm Hinners
Ich finde es schade, dass Bremer Paare an diesen besonderen Terminen nicht heiraten können. So viel Flexibilität und Kundenfreundlichkeit erwarte ich von einer Verwaltung“, kommentiert Wilhelm Hinners, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. In Niedersachsen zeigen sich die Standesämter flexibler: In Braunschweig oder Hannover werden sogar zusätzliche Standesbeamte eingesetzt, um möglichst viele Trauungen zu ermöglichen. „Was andernorts organisiert werden kann, muss auch in Bremen möglich sein. Statt auf Bürokratie sollte Innensenator Ulrich Mäurer auf Bürgerservice setzen und an beiden Terminen die Standesämter für Trauungen öffnen. Eine moderne Verwaltung muss flexibel sein“, fordert der CDU-Abgeordnete.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2018 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN