Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.06.2020
Strohmann: „Senat muss Gespräch mit Investoren suchen“
Zum Sparkassen-Areal am Brill
Der Sprecher für Stadtentwicklung der CDU-Fraktion Heiko Strohmann ist enttäuscht über die Entwicklung am Brill und fordert den Senat zum Handeln auf.
 
„Der Senat hat es mit einem Streit zwischen Rathaus und Bauresort geschafft, dass die Investoren für das Sparkassen-Areal ihre Pläne für einen städtebaulichen Leuchtturm zurückziehen und sich in Bremen wieder einmal nichts bewegt“, sagt Heiko Strohmann. 
Heiko Strohmann
„Das ist sinnbildlich für die rot-rot-grüne Koalition. Am Brill hätte der Grundstein für die Innenstadtentwicklung gelegt und ein neuer Brückenschlag ins Faulenquartier geschaffen werden können.“ Der 2019 vorgelegte Entwurf des Architekten Libeskind war mutig und streitbar, er hätte weiterentwickelt und diskutiert werden müssen.
 
„Wir wünschen uns für das Sparkassen-Areal ein bunt durchmischtes Quartier, das neben einer wirtschaftlichen Entwicklung auch architektonische Akzente setzt“, so Strohmann. „Deshalb fordern wir den Senat auf, aktiv das Gespräch mit den Investoren zu suchen, damit eine Entwicklung des Geländes eine Option bleibt. Ich erwarte dazu einen Bericht in der Baudeputation am Donnerstag. Diese große Chance zu vertun, weil man sich in der Koalition nicht einig wird, ist ein Armutszeugnis.“
 


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2020 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN