Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.11.2017
Neumeyer: „Brauchen für die Innenstadt eine Entwicklungsgesellschaft“
CDU erarbeitet Antrag zur Innenstadtentwicklungsgesellschaft
„Die Bedenken eines privaten Investors, der sich in der  Bremer Innenstadt engagiert, müssen ernst genommen werden und machen noch einmal deutlich wie wichtig es ist, die zuständigen Behörden mit dem Großprojekt ‚Bremer City‘ zu entlasten und die gesamte Koordinierung und Planung auszulagern“, erklärt Silvia Neumeyer, baupolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion. 
Silvia Neumeyer
Die ehrlichen Worte des Investors nimmt sie zum Anlass um noch einmal für die Einsetzung einer Innenstadtentwicklungsgesellschaft, wie sie bereits von Bausenator Joachim Lohse (Grüne) angeregt wurde, zu werben.  Der Koalitionspartner SPD sieht dagegen die Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) als Entwickler  für die Innenstadt. „Wenig zielführend“, findet das Silvia Neumeyer. „Wir brauchen externe Fachleute, die sich ausschließlich mit der Umgestaltung der Bremer City beschäftigen.“

Um die Gründung einer Innenstadtentwicklungsgesellschaft voran zu treiben bereitet die CDU-Fraktion einen entsprechenden Antrag für das Parlament vor. „Wir wollen damit einen Anstoß geben, denn zeitnahe Lösungen müssen her. Nur so kann die wichtige Neugestaltung der Innenstadt mit allen Akteuren gelingen und die Verwaltung handlungsfähig bleiben“, so Neumeyer. „In der Gesamtschau ist die Initiative der privaten Investoren eine einmalige Chance, die es zu nutzen gilt. Diese durch Überlastung verstreichen zu lassen, wäre ein fataler Schaden für Bremen.“
  



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN