Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.09.2017
Eckhoff: Bittere Folge von Linnerts gravierender Verhandlungspolitik
Stellenabbau bei BLB
Zum heute angekündigten Stellenbau von 340 Arbeitsplätzen bei BLB erklärt Jens Eckhoff, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:

„Leider ist das eingetreten, was ich befürchtet habe. Die CDU-Fraktion hat vor Unterzeichnung des Staatsvertrages gewarnt und noch vor der Unterschrift in der Bremischen Bürgerschaft mit einem Dringlichkeitsantrag gefordert, unter anderem eine Arbeitsplatzgarantie zu fixieren. Der Antrag wurde mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP abgelehnt, die eine Sicherung der Arbeitsplätze offensichtlich nicht für notwendig gehalten haben. Über die Folgen dieser Ignoranz und der schlechten Verhandlungsführung der Finanzsenatorin haben wir heute Gewissheit bekommen. Es fallen rund 70 Prozent mehr Stellen weg als zunächst angekündigt, die meisten davon in Bremen. Nachdem die BLB bereits Anfang September ihre Eigenständigkeit verloren hat, ist die heutige Meldung ein weitere bittere Folge von Karoline Linnerts gravierender Verhandlungspolitik.“

Jens Eckhoff



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN