Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.05.2017
Kastendiek: „Unmissverständliche Absage an rot-grüne Wirtschaftspolitik“
Angebliche Amazon-Ansiedlung in Achim
Zu der laut Medienberichten geplanten Ansiedlung des Internetkonzerns Amazon im niedersächsischen Achim erklärt Jörg Kastendiek, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:
Jörg Kastendiek
„Nach dem Weggang von Coca Cola aus Hemelingen und der Erweiterung von Mercedes-Benz ist die Absicht Amazons, sich ebenfalls im Achimer Gewerbegebiet anzusiedeln, erneut eine unmissverständliche Absage an die verfehlte Wirtschaftspolitik des Bremer Senats. Die rot-grüne Regierung bremst die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes aus. Offensichtlich sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die Willkommenskultur im niedersächsischen Umland attraktiver. Es rächt sich, dass Rot-Grün die weitere Erschließung des Gewerbeparks Hansalinie auf die lange Bank geschoben und sich von einer angebotsorientierten Gewerbeflächenpolitik mit Vorratshaltung verabschiedet hat. Zwischen 2009 und 2016 hat sich die Dispositionsreserve an fertig erschlossenen Gewerbeflächen in der Stadt Bremen nahezu halbiert. Das späte Eingeständnis dieses Fehlers durch die SPD und die losen Ankündigungen können die Versäumnisse der vergangenen Jahre zwar nicht wettmachen. Trotzdem müssen jetzt – und nicht erst ab 2020 – Taten folgen. Wir fordern weiterhin eine Verdopplung der durchschnittlichen jährlichen Erschließungsleistung auf mindestens 30 Hektar sowie eine schnellere Erweiterung des Gewerbeparks Hansalinie.“



Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN