Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.01.2014
Bödeker: „Senat muss Konzept zur Kajensanierung vorlegen“
Der hafenpolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Paul Bödeker, fordert den Senat auf, ungehend ein Konzept zur Kajensanierung vorzulegen. Er reagiert damit auf eine Mitteilung des Senats, wonach viele Kajen im Lande Bremen in erheblichem Umfang sanierungsbedürftig sind. Bödeker: „Etliche Kajen, darunter auch Kajen in Bremerhaven, haben inzwischen ein Alter von 150 Jahren erreicht. Wenn man davon ausgeht, dass Kajen eine Nutzungsdauer von ca. 80 Jahren haben, erkennt jeder, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht – nur der Senat nicht.“
Paul Bödeker
Nach Aussagen von bremenports werden in den nächsten 10 Jahren insgesamt 50 Mio. Euro für die Kajensanierungen benötigt. Die CDU-Fraktion hatte dazu eine Anfrage an den Senat gerichtet.

Der CDU-Politiker weist darauf hin, dass alleine die Sanierung der im Oktober letzten Jahres abgesackten Kaje im Bremerhavener Handelshafen Kosten von 2,5 Mio. Euro verursacht hat, die über das Sondervermögen Hafen finanziert werden müssen. „Mit dieser Maßnahme ist ein Großteil der Sanierungsmittel für dieses Jahr bereits aufgebraucht“, so Bödeker. „Die Gleichgültigkeit, mit der die rot-grüne Koalition in Bremen auf die Bedenken der CDU-Fraktion reagiert, beweist, dass sie dieses Thema unter den Tisch kehren will. Dabei ignoriert sie, dass durch den Einsturz einer Kaje nicht nur ein immenser Sachschaden entsteht, sondern auch eine Gefahr für Leib und Leben von Personen droht.“ Bödeker: „Verantwortliches Handeln sieht anders aus!“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN