Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.10.2014
Kastendiek: „Bremens Potenziale besser nutzen“
Bremen unattraktiv für 25- bis 30-Jährige
"Bremen muss seine Potenziale besser nutzen, als dies unter Rot-Grün der Fall ist", fordert der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Jörg Kastendiek. Damit reagiert er auf aktuelle Zahlen, wonach Bremen im Vergleich der deutschen Großstädte besonders viele junge Erwachsene im Alter zwischen 25 bis 30 Jahren als Einwohner verliert.

 "Wenn potenzielle Berufseinsteiger, Familien- und Unternehmensgründer in Bremen keine Zukunft für sich sehen, so ist das ein Beleg für mangelhafte Rahmenbedingungen", erklärt der CDU-Politiker. Neben der in der Studie festgestellten schwachen Gründerszene fehle es in Bremen an Wohnraum für junge Familien. Hinzu kämen Probleme auf dem Arbeitsmarkt sowie unterlassene Investitionen in der Innenstadt.

"SPD und Grüne befinden sich in einem gefährlichen Stillstandsmodus. Bei innovativen Ideen herrscht Fehlanzeige", kritisiert Kastendiek und verweist auf die selbstgefällige Ablehnung des CDU-Antrags zu "Smart City" in der letzten Bürgerschaftssitzung. Er fordert den rot-grünen Senat auf, die Zahlen ernst zu nehmen und die richtigen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Notwendig seien eine bessere Förderung von Existenzgründern, ein Patenschaftprogramm für junge Talente, der Ausbau von Büro- und Arbeitsplätzen auf Zeit ("Co-Working Spaces"), ein kostenfreies öffentliches WLAN, mehr Bauflächen für Familien sowie eine moderne und bürgerfreundliche Verwaltung. "All dies ist kein Hexenwerk. Die Vorschläge liegen längst auf dem Tisch und sind nicht mal übermäßig teuer. Sie müssten nur endlich umgesetzt werden", fordert Kastendiek.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN