Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.03.2014
CDU-Fraktion verlangt Auskunft über Zusammenarbeit mit Spionageunternehmen
Laut Medienberichten hat der Bremer Senat der deutschen Tochter des umstrittenen Spionagedienstleisters CSC aus den USA seit 2011 Aufträge im Wert von 360.000 Euro für IT-Projekte erteilt. Die CDU-Fraktion fordert hierzu Aufklärung vom Senat und hat für die kommende Bürgerschaftssitzung eine Frage für die Fragestunde eingereicht.
Anfrage

Carl Kau, Fraktionssprecher für Finanzen, Haushalt und Rechnungsprüfung: „Wir halten die Zusammenarbeit mit dem Konzern für erklärungsbedürftig. Der Senat muss darlegen, warum und für welche Aufgaben die Firma CSC Deutschland Services GmbH beauftragt worden ist. Darüber hinaus verlangen wir eine Erklärung, wie bei der Abarbeitung des Auftrages die Datensicherheit gewährleistet wurde.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
Termine
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN