Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.09.2012
CDU beantragt Fortsetzung der Beweisaufnahme
Nach dem Bekanntwerden eines Gutachtens der Bremer Staatsanwaltschaft zum Keimausbruch am Klinikum Bremen-Mitte verlangt die CDU-Fraktion, dass der Untersuchungsausschuss wieder in die Beweisaufnahme eintritt. Sie hat für morgen eine Sondersitzung beantragt. Das Gutachten dient zur Aufklärung des Hygieneskandals am Klinikum Bremen-Mitte. Dort waren mehrere Frühchen an Keimen gestorben.
Zu dem Antrag erklärt der CDU-Fraktionssprecher für Gesundheit, Rainer Bensch:

„Das Gutachten rückt bisherige Erkenntnisse über die Ursachen des Keimausbruchs in ein neues Licht. Überraschend deutlich gibt der Autor der Gesundheitsbehörde eine Mitschuld am Keimausbruch und am Tod der infizierten Frühchen. Das Gutachten wirft neue Fragen auf. Es ist deshalb unerlässlich, dass der Sachverständige vor dem Untersuchungsausschuss aussagt. Auch die zuständige Senatorin und ihr Staatsrat müssen erneut befragt werden.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Like Box
© CDU FRAKTION BREMEN 2018 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN