Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Menschen mit Behinderung
< zurück

Eine inklusive Gesellschaft ist ein zentrales Ziel der CDU. Wir werden uns hierbei weiter für die Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention in Bremen und Bremerhaven einsetzen. Ein entsprechender Landesaktionsplan wurde auf unseren Vorschlag bereits erarbeitet. Wir arbeiten dafür, dass Menschen mit Behinderung und gesundheitlichen Beeinträchtigungen ihren Alltag möglichst selbstbestimmt meistern und gestalten können. Wir wollen, dass Menschen mit und ohne Behinderung selbstverständlich zusammen leben, lernen, arbeiten, feiern und gemeinsam unser Land gestalten. Deshalb unterstützen wir auf Bundesebene die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe zu einem leistungsfähigen Bundesteilhabegesetz.

Wie setzen uns ebenfalls dafür ein, dass die Leichte Sprache, die Menschen das Verständnis von schwierigen Texten deutlich erleichtert und die Teilhabechancen verbessert, in der öffentlichen Verwaltung weiter verbreitet wird. Deshalb haben wir nicht nur den ersten, sondern auch weitere Anträge in Leichter Sprache in die Bürgerschaft eingebracht und wollen dort ein „Modellprojekt Leichte Sprache“ initiieren.
Bei der Inklusion in den bremischen Schulen geht für uns Qualität vor Schnelligkeit. Kinder und Jugendliche mit Behinderungen dürfen durch die grundsätzliche Reform des Systems weder dauerhaft noch zeitweise benachteiligt werden. Dafür muss die Bildungssenatorin ausreichende personelle Ressourcen in allen Schulen und Stadtteilen sicherstellen. Inklusion ist darauf angelegt die Situation für Menschen mit Behinderung immer weiter zu verbessern. Alles andere kann nur Exklusion sein.
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
© CDU FRAKTION BREMEN 2017 | KONTAKT | PRESSEKONTAKT | IMPRESSUM | LOGIN